Stadtjubiläum Rostock | 800 Jahre Hansestadt | 600 Jahre Unviversität
Folgt uns:
Skyline Rostock Stadthafen

Stadtbild HRO

johannes-mueller-rostock-marienkirche-studie-1966 2

Unter dem Titel „Stadtbild HRO“ zeigt die Kunsthalle Rostock bis zum 3. Juni 2018 An-sichten Rostocks. Fast 80 Gemälde, Grafiken, Zeichnungen, Fotografien und Videos von über 30 Künstlerinnen und Künstlern offenbaren die Vielfalt der Auseinandersetzung mit Rostock als Heimatstadt, Urlaubsort und Lebensraum. Sie sollen die Ausstellungsbesu-cher inspirieren, ihre Sicht auf die Stadt neu zu entdecken.

Historische Ansichten einer Stadt zeigen Kirchen, Straßen, Häuser – Architektur als überdauerndes Element, welches trotz historischem Wandel über Jahrhunderte erhalten bleibt. Dieser festen Hülle steht in jeder Stadt ein komplexes Netzwerk an Bewohnern gegenüber, die das Leben und das Lebensgefühl einer Stadt gestalten.

Werke aus der Sammlung der Kunsthalle Rostock sind die Basis der Ausstellung „Stadt-bild HRO“ und treten in Dialog mit zeitgenössischen künstlerischen Arbeiten. Neben An-sichten des zerstörten Rostocks von Fritz Koch-Gotha und Heinrich Engel, ist der die Stadt prägende Hafen in Werken von Feliks Büttner, Ronald Paris und Heinz Wodzicka zu sehen.

Ungewöhnliche Blicke auf die Brandwände der Stadt von Angelika Heim und Konrad Knebel stehen abstrahierenden Ansichten der Langen Straße von Johannes Müller gegenüber. Die Großwohnsiedlungen Rostocks rücken in den Blick von Juraj Starovecký und Simone Bogner/Adam Knight. Und nicht zuletzt die Menschen der Stadt werden von Künstlern wie Julia Kausch, Walter Hinghaus und dem Rapper Materia port-raitiert. Zum 800. Stadtgeburtstag gilt es, nach neuen und alten Bildern Ausschau zu halten. Die Stadt Rostock als gebauter Raum und soziales Geflecht.

Beteiligte Künstler aus der Sammlung der Kunsthalle Rostock und Gäste:
Rudolf Austen, Friedrich Max Bajohr, Tom Beyer, Simone Bogner / Adam Knight, Hans Brinkmann, Helmut Feliks Büttner, Matthias Dettmann, Heinrich Engel, Jörg Hamann, Angelika Heim, Walter Hinghaus, Konrad Homberg, Birgit Jensen, Julia Kausch, Erich Kliefert, Konrad Knebel, Fritz Koch-Gotha, Karlheinz Kuhn, Materia/a 19 me, Johannes Müller, Ronald Paris, Sonja Rolfs, Judith Siegmund, Juraj Starovecký, Egon Tschirch, Barbara Camilla Tucholski, Herbert Tucholski, Jürgen Weber, Heinz Wodzicka, Manfred Zoller.

Zur Ausstellung erscheint ein Postkartenbuch „Stadtbild HRO. Grüße aus Rostock.“ mit Postkarten von Kunstwerken aus der Sammlung der Kunsthalle Rostock und anderen.

Bild: Johannes Müller, Rostock, Marienkirche (Studie), 1966

www.kunhallerostock.de