Stadtjubiläum Rostock | 800 Jahre Hansestadt | 600 Jahre Unviversität
Folgt uns:
Skyline Rostock Stadthafen

700, 750, 777 und 800. Vier Stadtjubiläen in Rostock 1918, 1968, 1995 und 2018

Sommerfest-07

Ein Gastbeitrag von Dr. Steffen Stuth, Leiter des Kulturhistorischen Museums Rostock

Die Feiern von Stadtjubiläen, egal zu welcher runden Zahl, sind immer eingebunden in die Zeit, in denen sie stattfinden. Rostock hatte im 20. und 21. Jahrhundert bisher drei Mal die Gelegenheit, ein rundes Stadtjubiläum zu feiern. In die Jahre 1918, 1968 und 2018 fiel jeweils eine der häufig für derartige Feiern gern genutzten runden Zahlen. 1995 feierte die Stadt ein weiteres Mal. 777 Jahre war wegen der Bedeutung der Zahl 7 für die Stadt und ihre Einwohner, tradiert aus den „Rostocker Kenneworden“, ein  Anlass außer der Reihe.

Das Rostocker Stadtjubiläum, egal, in welchem Jahr begangen, geht auf einen besonderen Tag in der Stadtgeschichte, den 24. Juni 1218, zurück. An diesem Tag bestätigte der Fürst von Rostock der bereits bestehenden Stadt ein weiteres Mal das lübische Recht. Wir wissen davon aus einer späteren Urkunde aus dem Jahr 1252. So war und ist das Rostock Stadtjubiläum immer eine Feier einer der häufiger vollzogenen Bestätigungen. Auch in den folgenden Jahrzehnten waren mit wichtigen Rechtsakten immer auch wieder Bestätigungen verbunden. Ein konkretes Datum der Gründung der Stadt wird sich dagegen nicht festmachen lassen.

Während Universitäten und andere Einrichtungen bereits seit Jahrhunderten ihrer Gründungjubiläen gedenken und die feierlich begehen, bildete sich diese Tradition in Städten erst im Verlauf des 19. Jahrhunderts heraus. In Rostock erinnerte sich der Rat im Jahre 1918 dieser Tradition und nahm diese auf. Jedes der in den folgenden einhundert Jahren begangenen Stadtjubiläen hatte ich seine Eigenheiten und war von der Zeit und den konkreten Bedingungen geprägt, unter denen es stattfand.

Das Stadtjubiläum 1918 fand unter dem Eindruck des späten Ersten Weltkrieges statt. Not und Furcht herrschten in der Stadt, deren Einwohner das Nahen größerer Veränderungen wahrscheinlich spürten. So war es natürlich, dass man sich unter dem Schild der gemeinsamen Tradition versammeln wollte.

1968, als die Stadt ihr 750. Jubiläum der Stadtrechtsbestätigung von 1218 feierte, waren die politischen Bedingungen andere. Als Bezirkshauptstadt des Ostseebezirkes, als Werft- und Hafenstandort, als oft propagiertes „Tor zur Welt“ war Rostock von besonderer Bedeutung für die sozialistischen Deutschen Demokratische Republik. Bereits seit 1958 fanden hier die Ostseewochen statt, gemeinsame Feiern der Ostseeanrainerstaaten unter dem Motto „Die Ostsee muss ein Meer des Friedens sein.“ Das Stadtjubiläum wurde in diese größere Veranstaltung eingebunden, obwohl diese zwei Wochen später stattfand. Jubiläum und Ostseewoche betonten die Verbindung von Tradition und Erfolgen der sozialistischen Stadtentwicklung. Dies betonte die Veranstaltungen und Demonstrationen am 24. Juni 1968 ebenso wie die in der Ostseewoche stattfindenden. Die Stadt nutzte die Gelegenheit zur Sanierung von Straßen, Gaststätten und Kultureinrichtungen.

2018 wurde das Stadtjubiläum in einen größeren Zusammenhang eingebunden und mit dem ein Jahr später stattfindenden Universitätsjubiläums 2019 zu einem gemeinsamen Fest zusammen verbunden. Anders als 1968, als staatlicherseits Veranstaltungen in großer Zahl zentral organisiert und abgehalten wurden, standen dieses Mal auch die von Bürgerinnen und Bürgern, von Verein und einzelnen Kultureinrichtungen und Anbietern in großer Zahl organisierten Aktionen im Mittel. Bürgerbeteiligung war ein neuer Aspekt in der Festkultur zum Jubiläum 2018. Im Zentrum standen aber auch große Ausstellungen und zentral organisierte Events. Stadtgeburtstag und 38. Internationaler Hansetag waren Höhepunkt des Festjahres.

Stadtgeburtstage und Jubiläen bringen Identität. Bürgerinnen und Bürger haben die Chance, sich hinter ihrer Stadt zu versammeln, Gemeinsamkeitsgefühl und Stolz auf gemeinsame Traditionen zu erleben. Insofern wirkten und wirken Jubiläumsfeier über ihren engen Kreis hinaus. Dies geschah 1968 wie 1995 und vor allem auch 2018.