Stadtjubiläum Rostock | 800 Jahre Hansestadt | 600 Jahre Unviversität
Folgt uns:
Skyline Rostock Stadthafen

Das inklusive DIALOGE‐Festival 2019

Dialoge_Pressefoto 1

Im Oktober 2019 wird die Fantasia AG – nunmehr bereits zum sechsten Mal – das M-V-Landestheaterfestival DIALOGE ausrichten. Auch in diesem Jahr schafft das inzwischen fest etablierte Format einen Rahmen, in dem Kinder und Jugendliche mit und ohne Beeinträchtigungen künstlerisch miteinander tätig werden können. Organisiert wird dies getreu dem sprechenden Namen und dem dazu passenden Festivalmotto: „Miteinander reden, ins Gespräch kommen, sich begegnen, neue Perspektiven erschließen“. Damit rückt das Thema Inklusion (mindestens) eine Woche lang – vom 21. bis 25.Oktober – stärker als gewöhnlich in das Blickfeld der Öffentlichkeit.

Impulsgeber der gemeinsamen Arbeit ist in diesem Jahr das Theater HORA, das einzige professionelle Theater der Schweiz, dessen Ensemblemitglieder alle eine durch die Invalidenversicherung zertifizierte „geistige Beeinträchtigung“ haben. Im Rahmen des Festivalauftakts werden die Mitwirkenden des Rostocker DIALOGE-Festivals und ihre Gäste gemeinsam die Theateraufführung EGOTOPIA des Züricher Ensembles erleben, die am 21.10.2019 ab 18 Uhr im Großen Haus des Volkstheaters zu sehen sein wird.

Danach starten die Kinder und Jugendlichen unmittelbar in die Workshop-Arbeit, je nach Interessen und Neigungen können sie dabei aus den Optionen Darstellendes Spiel, Tanz, Musik, Film und Videoproduktion sowie Regie und Maskenbild wählen. Jeder der Workshops bietet dann die Möglichkeit, fast eine ganze Woche lang unter Anleitung erfahrener Dozenten an dem durch EGOTOPIA inspirierten Stoff zu arbeiten.

Es ist also ein hochprofessioneller, gleichzeitig kreativer und entspannter Rahmen, der die Kinder und Jugendlichen in dieser Oktoberwoche zusammenführt. Den Teilnehmenden wird die Möglichkeit geboten, unbefangen aufeinander zuzugehen und hautnah zu erleben wie es sich anfühlt, wenn viele verschiedene Menschen mit ganz unterschiedlichen Eigenschaften und Talenten aufeinandertreffen und gemeinsam etwas Neues, bislang nicht Dagewesenes schaffen.

Die Werkschau in der Bühne 602 am 25. Oktober bietet dann Gelegenheit, das Erreichte voller Stolz der Öffentlichkeit präsentieren. Womit das Festival seinen zweiten wichtigen Auftrag erfüllt: das Thema Inklusion stärker, auf neue und frische Weise in den Blick der Öffentlichkeit zu rücken und für ein offenes und vorurteilsfreies Miteinander zu werben. Fachlich und organisatorisch unterstützt wird die Fantasia AG durch das Institut für Sonderpädagogische Entwicklungsförderung und Rehabilitation der Universität Rostock.

Das Inklusive Theaterfestival DIALOGE wird gefördert durch die Hansestadt Rostock und das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Mecklenburg-Vorpommern.

mehr erfahren…