Stadtjubiläum Rostock | 800 Jahre Hansestadt | 600 Jahre Unviversität
Folgt uns:
Skyline Rostock Stadthafen

„Hausbesuch 3“

Hausbesuch3

Am Sonnabend, 9. Juni 2018, öffnen sich im Rostocker Bahnhofsviertel rund um den Wasserturm zum dritten Mal die Türen zum „Hausbesuch“. 40 Künstlerinnen und Künstler sind an diesem Tag in der Zeit von 11 bis 18 Uhr mit ihren Arbeiten zu Gast in privaten Räumen. Im Rahmen des 800 jährigen Jubiläums der Hanse- und Universitätsstadt entstehen in Wohnungen, Gärten, Praxen, Büros, im Schneideratelier, im Keller oder auf dem Dachboden gemeinsam mit den Gastgebenden Ausstellungen aktueller künstlerischer Positionen zum diesjährigen Thema „WEGWEISER“. Bühnen werden aufgebaut für Konzerte und Lesungen. Ungewöhnliche Orte werden zu Treffpunkten für Gedankenaustausch und Kunstgenuss. Ermöglicht wird dies durch das Engagement der Bewohnerinnen und Bewohner dieses Stadtviertels.

Eingeladen zum Hausbesuch sind Künstlerinnen und Künstler aus Mecklenburg-Vorpommern sowie jeweils aus der jüngsten und ältesten Partnerregion Rostocks – der dänischen Kommune Guldborgsund und dem polnischen Szczecin.

Am Sonntag, 10. Juni 2018, findet erstmalig beim „Hausbesuch“ auch eine Kunstauktion statt. Im Max-Samuel-Haus, Schillerplatz 10, können ab 15 Uhr Arbeiten von beteiligten Künstlerinnen und Künstlern ersteigert werden. Die Werke sind dort bereits ab 8. Juni zu sehen. Im Anschluss treffen sich Gastgeber, Künstler und Besucher zu einem Fest.

Initiiert und organisiert wird das Projekt „HAUSBESUCH 3 – Kunst im Bahnhofsviertel“ durch die Malerin Grit Sauerborn und die Filmautorin Gudrun Brigitta Nöh. Als P.ART-Freie Kulturinitiative Rostock entwickeln sie seit 2010 in Zusammenarbeit mit dem Rostocker Frauenkulturverein Die Beginen e.V. internationale Kunstprojekte. Unterstützt wird das Projekt von der Hanse- und Universitätsstadt Rostock sowie von der Stiftung Begegnungsstätte für jüdische Geschichte und Kultur Max-Samuel-Haus.

Foto: Arbeitstreffen des Organisationsteams zum „Hausbesuch 3“ (v.l.n.r.: Gudrun Brigitta Nöh, Silke Paustian, Kristin Beckmann-Natzius, Grit Sauerborn, Steffi Böttcher)