Stadtjubiläum Rostock | 800 Jahre Hansestadt | 600 Jahre Unviversität
Folgt uns:
Skyline Rostock Stadthafen

Ein Tag, vier Künste, acht Locations – Vielfalt auf der Nacht der Kulturen am 18. Mai in Rostock

NdK_Utopie_der_Wärme_(c)Dorit Gätjen

Bunt statt braun e.V. veranstaltet die „Nacht der Kulturen“ am 18. Mai 2019 als beteiligungsoffenes Kulturerlebnis

DOWNLOAD PROGRAMMHEFT

Nach einer mehrjährigen Pause legt der Verein Bunt statt braun e.V. die Veranstaltung „Nacht der Kulturen“ neu auf. Am 18. Mai 2019 findet die „Nacht der Kulturen 2019“ ganztägig an verschiedenen Orten in Rostock statt: in Warnemünde, Dierkow, Evershagen, in der City und der KTV sowie im Stadthafen. Besucher*innen können verschiedene Kulturangebote – Theater, Bildende Kunst, Musik und StreetArt – erleben, erfahren sowie aktiv gestalten. Im Vorfeld bringen sich Jugendliche in Beteiligungsprogrammen im Nordosten und Nordwesten der Stadt ein, deren Höhepunkt der 18. Mai ist. Die „Nacht der Kulturen 2019“ bietet spannende Einblicke in die facettenreiche Welt der kulturellen Vielfalt und wirbt für Weltoffenheit und Demokratie. Kostenfreie kulturelle Bildungsangebote ermöglichen allen die Teilnahme und Teilhabe.

Organisiert wird die Veranstaltung von drei Rostocker*innen: Steffi Brüning, Projektverantwortliche des Vereinsvorstands, sowie den Veranstaltungs-koordinatoren Thomas Fanter und Andreas Schwarz. Steffi Brüning betont: „Bunt statt braun e.V. steht für eine pluralistische Gesellschaft, an der alle teilhaben können. Mit der Neuauflage der Nacht der Kulturen zeigen wir das deutlich und organisieren ein inklusives Kulturerlebnis für und mit allen Menschen. Wir machen Demokratiebildung und Kulturerlebnis an einem Tag und setzen Impulse zu mehr Offenheit und Gelassenheit im Umgang mit Vielfalt. Kommt am 18. Mai vorbei!

Förderung: Die „Nacht der Kulturen 2019“ wird gefördert von der Hanse- und Universitätsstadt Rostock im Rahmen des Doppeljubiläums sowie der Partnerschaft für Demokratie der Hanse- und Universitätsstadt Rostock.

Linktipp: http://partnerschaft.buntstattbraun.de/ 

Foto unten: Band Masaa (Fotograf: Dominik Wagner), Foto oben: Utopie der Wärme (Fotografin: Dorit Gätjen)