Stadtjubiläum Rostock | 800 Jahre Hansestadt | 600 Jahre Unviversität
Folgt uns:
Skyline Rostock Stadthafen

Rostock-Münze und Rostock-Briefmarke würdigen Stadtjubiläum

Feierliche Übergabe der 20-Euro-Sondermünze und des Sonderpostwertzeichens zum Stadtjubiläum

Staatssekretär Werner Gatzer präsentiert millionenfache Rostock-Botschafter

Werner Gatzer, Staatssekretär im Bundesministerium für Finanzen, hat heute im Rostocker Rathaus zwei ganz besondere Geschenke zum 800. Stadtgeburtstag präsentiert: die mit Rostocker Motiven gestaltete 20 Euro-Sondermünze und das 70-Cent-Sonderpostwertzeichen anlässlich des Rostocker Stadtjubiläums.

„Die Herausgabe von Wertzeichen über unsere Stadt ist nicht nur eine Ehrung der 800- jährigen Geschichte Rostock, sondern unterstreicht auch die erfolgreiche Entwicklung unserer Hanse- und Universitätsstadt mit ihrer internationalen Ausstrahlung“, freut sich Rostocks Oberbürgermeister Roland Methling, selbst bekennender Münz- und Briefmarkensammler. „Das mit einer Münze und einer Briefmarke gleich zwei Wertzeichen den Namen Rostock millionenfach weltweit verbreiten, ist eine ganz besondere Anerkennung für unsere Stadt!“

Eine hochkarätig besetzte Jury, der auch Oberbürgermeister Roland Methling angehörte, entschied sich für den Münz-Entwurf der Künstlerin Anne Karen Hentschel aus Bremen. Die Bildseite zeigt den Blick über Rostock hinweg auf das Meer. Die Stadt erscheint einladend mit den Wahrzeichen Petrikirche, Kröpeliner Tor, Steintor und Rathaus. Von der Stadt ausgehende dynamische Linien zeichnen den Horizont, den Vogelflug und die für Rostock bedeutenden Schifffahrts- und Handelsrouten nach, so das Bundesfinanzministerium. Der glatte Münzrand enthält in vertiefter Prägung die vom Rostocker Steintor bekannte Inschrift: „SIT INTRA TE CONCORDIA ET PUBLICA FELICITAS“. Die Gesamtauflage der Münze beträgt etwa eine Million Stück, davon maximal 200.000 Stück in der höherwertigen Sammlerqualität Spiegelglanz. Ab heute ist die Münze in Stempelglanzqualität zum Nennwert in den Filialen der Deutschen Bundesbank, aber auch bei vielen Banken und Sparkassen erhältlich. Für viele Besucherinnen und Besucher des Mecklenburg-Vorpommern-Tages wird es am 19. und 20. Mai ein echtes Erlebnis sein, dass sie am Rostock-Stand auf der Landesmeile am Universitätsplatz die 20-Euro-Sondermünze eintauschen können.

Mit fast fünf Millionen Briefmarken im gebräuchlichsten Wert von 70 Cent wird die Sonderbriefmarke Millionen Menschen im In- und Ausland erreichen und erfreuen. Sie wurde von Matthias Wittig gestaltet und enthält eine Ansicht von Rostock nach einer Zeichnung von Vicke Schorler, Rostocker Hafenkräne und Wellen nach einer mittelalterlichen Buchillustration. Die Rostock-Briefmarke ist ab dem 7. Juni 2018 in den Verkaufsstellen der Deutschen Post AG erhältlich, aber auch in einer Sonderpostfiliale im Rostocker Rathausfoyer, wo die Post dann vor Ort frankiert und mit dem Sonderstempel versehen werden kann.

Die Bedeutung beider Editionen unterstreicht die aus Anlass der Präsentation in der Rathaushalle eröffnete Ausstellung „Rostock im Spiegel von Münzen und Briefmarken“. Erstmalig sind die Münzgeschichte Rostocks und die Historie Rostocker Briemarken gemeinsam zu sehen. Dank der Initiative des Kulturhistorischen Museums und des Vereins Hansephil e.V. können Rostockerinnen, Rostocker und ihre Gäste noch bis zum 25. Mai 2018 und auch während des Mecklenburg-Vorpommern-Tages eine Präsentation der in Rostock geprägten Münzen und seiner Münzgeschichte in Kombination mit einer vollständigen Darstellung von Briefmarken über Rostock bewundern. Anschaulich werden das Münzwesen bis ins 13. Jahrhundert belegt und das Wirken Rostocker Münzmeister gewürdigt. Die Präsentation der Briefmarken beginnt mit dem ersten Wertzeichen von 1936 über Rostock und dem ersten Rostocker Stempel von 1811. Hunderte Briefmarken der Deutschen Post und privater Anstalten geben gleichzeitig einen historischen Abriss der Stadt Rostock und Einblicke in wichtige Ereignisse früherer Zeiten. Die Ausstellung ist täglich zwischen 9 und 19 Uhr geöffnet, der Eintritt ist frei.

 

 

Liste der Alben- und Münzempfänger

 „800 Jahre Hansestadt Rostock“

Rotes Album:

 

1. Herr Roland Methling

(Oberbürgermeister der Hanse- und Universitätsstadt Rostock)

2. Herr Dr. Wolfgang Nitzsche

(Präsident der Bürgerschaft der Hanse- und Universitätsstadt Rostock)

3. Herr Konteradmiral Thorsten Kähler

 (Chef das Stabes im des Marinekommandos Rostock Vertreter Vizeadmiral Krause)

4. Herr Prof. Dr. Wolfgang Schareck

(Rektor der Universität Rostock)

 

Weißes Album:

 

1. Herr Steffen Bockhahn

(Senator für Jugend und Soziales, Gesundheit, Schule und Sport der Hanse- und Universitätsstadt Rostock)

2. Herr Dr. Klaus M. Kilimann

(Oberbürgermeister a.D.)

3. Herr Dr. Steffen Stuth

(Leiter des Kulturhistorischen Museums Rostock)

4. Frau Anne Karen Hentschel

(Gestalterin der Sondermünze)

5. Herr Dr. Karl-Reinhard Tizck

(Kultusministerium M-V, Referatsleiter Rechtsangelegenheiten und Kulturerbe)

6. Herr Prof. Dr. Ernst Münch

(Universität Rostock, Mitglied im Festkomitee 800 Jahre Rostock)

7. Herr Holger Bellgardt

(Leiter des Büro Hanse Sail und des Hansetages 2018)

8. Frau Franziska Nagorny

(Leiterin des Projektbüros Doppeljubiläum 800/600)

9. Herr Wolfgang Vierow

(Förderverein Tradition Ostseeschifffahrt)

10. Herr Gerhard Ehlert

(Vorsitzender Sammlerverein Hansephil e.V.)

11. Herr Manfred Kramer

(Sammlerverein Hansephil e.V.; in Vertretung der Deutschen Philatelisten Jugend e.V.)

12. Herr Wolfgang Hansen

(Mitarbeiter des Projektbüros Doppeljubiläum 600/800)

13. Herr Danilo Wiehler

(Förderverein Tradition Ostseeschifffahrt e.V.)