Stadtjubiläum Rostock | 800 Jahre Hansestadt | 600 Jahre Unviversität
Folgt uns:
Skyline Rostock Stadthafen

Rostock rockt und singt bei „Songs for Love and Revolutions“

_CTP4066

 

Bereits der erste Tag des zweitägigen Open Airs – „Songs for Love and Revolutions“ war ein voller Erfolg! Ein paar erste Eindrücke der dreistündigen Rost(R)ock Suite II – „Woodstock ist überall“ am 23. August sind in diesem Beitrag durch Fotos zu sehen. Eins der großen Highlight: Ein großartiges E-Gitarrensolo, gespielt auf dem Hellingkran. Das Wetter war zudem perfekt, was mehrere hundert Rostockerinnen und Rostocker sowie Gäste an den Stadthafen am Werftdreieck lockte. Der zweite Teil des Open Airs, Rostock singt: das Mitsing-Musical „Bitte Wenden“ begann einen Tag später um 18:30 Uhr mit einer öffentlichen Gesangsprobe. Das Musical, an dem das Publikum mittels Liedtexten auf einer LED-Leinwand aktiv mitgewirkt hat, startete um 20:00 Uhr. Was für ein Ereignis vor der einzigartigen Kulisse, zu der auch der angestrahlte Hellingkran gehörte.

Der Förderverein Ostseeschiffahrt bot am Nachmittag Führungen auf dem Kran an, wodurch das Festival-Gelände vor Veranstaltungsbeginn auch von oben beobachtet werden konnte. Singbegeisterte kamen dann bei Liedern wie „99 Luftballons“ oder „Mein Rostock“ voll auf ihre Kosten. Als Zugabe schloss der zweite Teil des Open Airs mit dem Song „All you need is love“ von den Beatles ab, der bereits am Vortag bei der Rost(R)ock Suite II aufgeführt worden ist. So kam für einen besonderen Sommerabend im August der größte Chor Rostocks zusammen.