Stadtjubiläum Rostock | 800 Jahre Hansestadt | 600 Jahre Unviversität
Folgt uns:
Skyline Rostock Stadthafen

Zum Stadtgeburtstag bereits 800 Meter erreicht

Schachtelmarathon_1

Nach dem offiziellen Stadtgeburtstag am 24. Juni 2018 erwartet die Hanse- und Universitätsstadt am 4. Juli ein weiterer Höhepunkt im Jubiläumsjahr. Eine 800 Meter lange Zeile aus Miniaturgiebelhäusern soll vom Kröpeliner Tor bis zum Rathaus gelegt werden. Werden 1000 Meter geschafft, hält Rostock damit Einzug in das Guinness-Buch der Rekorde.

Bei den Kindern und Jugendlichen hat die Aktion bereits große Resonanz gefunden. Im Kunstunterricht wurden zahlreiche Fassaden gestaltet und auf Streichholzschachteln aufgeklebt. Die gestalteten Giebelhäuser zeugen von der Geschichte der Hanse- und Universitätsstadt und weisen auf die vom Krämer Vicke Schorler vor über 400 Jahren geschaffene Rolle hin.

In den letzten zwei Wochen wurden viele selbstgebastelte Miniaturgiebelhäuser von Kindergartengruppen, Schulklassen, Vereinen, Seniorenheimen und einzelnen Rostockerinnen und Rostockern im Projektbüro und in den anderen Abgabestellen überreicht. Durch die große Beteiligung sind somit pünktlich zum Stadtgeburtstag 800 Meter und damit das erste Etappenziel erreicht worden.

Für den Eintrag der Stadt Rostock ins Guinness-Buch der Rekorde werden aber noch 6000 weitere Streichholzschachteln benötigt. Die Koordinatoren des Projektes, Antje Sell und Anja Janda, sowie das Projetbüro Doppeljubiläum rufen hiermit dazu auf, sich weiterhin aktiv am Basteln zu beteiligen. Bis zum Stadtgeburtstag werden die Schachteln noch angenommen.

Weitere Informationen unter: www.rostock800600.de/schachtelmarathon

 

Foto: Projektbüro Doppeljubiläum
Franziska Kretz vom Projektbüro Doppeljubiläum empfängt die Regenbogenklasse der Jenaplanschule Rostock mit der Lehrerin Frau Eichwein und nimmt die gebastelten Streichholzschachteln entgegen.